Bedingungsloses Grundeinkommen auf der Leipziger Buchmesse 2020: Henrik liest aus „Laotse im Schlaraffenland“

Parkplatz-Lesung auf der Leipziger Buchmesse 2020

Abstand gewahrt: Parkplatz-Lesung auf der Leipziger Buchmesse 2020

(Berlin/Leipzig)

Eigentlich sollte es die Laotse-Lesung auf der Leipziger Buchmesse 2020 im Rahmen des Periplaneta-Tresenlesens geben. Doch die Messe – wie so vieles – fiel COVID-19 zum Opfer.

Nicht aber mein Laotse. Gab wenig Publikum, doch genügend Abstand.

Ehrlich – da hatte ich in Berlin schon weniger Zuhörer.

Oder mit Loriot gesprochen: Ich lasse mir von einem Virus nicht vorschreiben, wann ich wo zu lesen habe.

Interessierte brauchen sich trotzdem nicht zu grämen: Kauft ihr das Buch halt und lest es selbst!

Laotse im Schlaraffenland – Henrik Lode

Laotse im Schlaraffenland (Roman, Edition Periplaneta), Covergestaltung: Marek Lode

Klappentext zum Buch:

Stell dir vor, du gewinnst ein bedingungsloses Grundeinkommen! Doch was tun mit dieser Freiheit? Und viel wichtiger: Was tun mit dem Geld, das nun monatlich auf deinem Konto eingeht?
Während sich der Start-up-erprobte Patrick von einer aberwitzigen Projektidee zur nächsten hangelt, geht Tischler Herbert auf Weltreise und schnitzt kleine Figürchen.
Mit seinen zwei verschiedenen Protagonisten wagt sich Henrik Lode auf unterhaltsame Weise an ein Reizthema unserer Zeit. Was macht Geld mit uns, wenn wir es nicht verdienen müssen? Verdirbt es den Charakter? Macht es glücklich? Und reicht es allein wirklich aus, um das Leben zu meistern?

 

„Laotse im Schlaraffenland“ von Henrik Lode ist 2019 in der Edition Periplaneta erschienen.

Buch, Softcover 120 S., 19 x 13,5 cm, print ISBN: 978-3-95996-105-9, GLP: 10,00 € (D); E-Book, epub ISBN: 978-3-95996-106-6, GLP: 5,99 € (D)

www.periplaneta.com
pr@periplaneta.com

Periplaneta ist ein unabhängiger Berliner Verlag, der im Oktober 2007 gegründet wurde. Die verlegten Titel werden in gedruckter Form, als eBooks oder als Hörbücher veröffentlicht. Das inhaltliche Spektrum umfasst Gegenwartsromane, NonFiction, Krimi, Thriller, Fantasy, Lesebühnen- und Szene-Literatur in entsprechenden Editionen.

This entry was posted in Aktuelles. Bookmark the permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *