Category Archives: Prosa

Der Schatten eines einsamen Baumes

Langsam öffnet der Festivalbesucher die Augen, dreht sich, hustet, schläft wieder ein. Minuten darauf das Gleiche von vorn – Erwachen, Drehen, Abdriften. Es dauert seine Zeit, bis die Trance vergeht – mühsam umwinden sich Schläfer und Schlafsack. Als die Sonne … Continue reading

Posted in Prosa | Leave a comment

Der Ausflug

Zwei Zivis, einander unbekannt: Max, Median-Klinik Moabit, und Robert, Altenheim Fischerkrug. Dazu zwei Rollstühle: Frau Schneider, linkes Knie; Frau Pastillé, rechte Hemisphäre. Aufeinandertreffen am Holsteiner Ufer Ecke Kirchstraße.

Posted in Prosa | Leave a comment

Auf und Ab

Jana steigt im Erdgeschoss in den Fahrstuhl. Sie ist eine Hauptperson dieser Geschichte. Daumen auf die 20, 2 Schritt zurück, warten. Derweil steht Alfred in der Tiefgarage vor einem Getränkeautomaten. Auch er ist hier Protagonist. Während die Türen sich vor … Continue reading

Posted in Prosa | Leave a comment

Erwartungshorizont

Intercity Berlin – Frankfurt, mir gegenüber eine Mutter mit Kind. Kurz hinter Wittenberg: „Könnten Sie wohl einen Blick auf unsere Sachen werfen, während wir zur Toilette sind?“ „Kein Problem.“ Lächeln, nicken, ab aufs Klo. Ich stehe auf und werfe einen … Continue reading

Posted in Prosa | 1 Comment

Die Hummel

Eine Hummel auf dem Steg. Der Schwimmer in spe überschreitet die Planken, betritt das Insekt und wird gestochen. Verärgert versenkt er den Fuß im See und beschließt, Rache zu üben.

Posted in Prosa | Leave a comment

Stellungnahme

Berlin, 1. April 2017 Sehr geehrte Damen und Herren der Berliner Staatsanwaltschaft, meinem Recht als Beklagter nachkommend möchte ich zu den gegen mich erhobenen Vorwürfen („Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr“ und „Fahrlässige Körperverletzung“) Stellung beziehen.

Posted in Prosa | 2 Comments

Walpurgisnacht

Die Nacht der feiernden Hexen, auch in Berlin sind die Leute auf der Straße, lachen, singen und tanzen, einige werfen mit Steinen und spielen mit Zündhölzern. Am Görlitzer Park kauft eine Frau Schawarma, ein Urlauber aus Tirol sucht im Gebüsch … Continue reading

Posted in Prosa | Leave a comment

Berufsrisikio

Der Autor stellt die Bierflasche ins Gras, entfaltet eine Decke und breitet sie in der Frühlingsbrise auf der Wiese aus. Er rollt seinen Mantel zusammen – Ärmel nach innen, Kapuze außen – platziert ihn im Nacken und bettet sich auf … Continue reading

Posted in Prosa | Leave a comment

Ein guter Tag

Leiser Donner dringt sacht an mein Ohr. Von Westen zieht es dunkel herauf. Noch flutet Sonne die Bucht, dazu mich und den Steg, auf dem ich sitze. Bald haben Wolken das Ufer erreicht. Das Licht wird seidig, die Luft wiegt … Continue reading

Posted in Prosa | Leave a comment

Einfach nur so

Raus aus dem Schatten der Straßenbäume. Hitze schlägt mir entgegen, als ich die Auffahrt zum Park nehme. Trocken und staubig ist die Luft, das Gras weitgehend verbrannt. Wenige freie Stellen fallen ins Auge, Menschenmassen bevölkern das Areal, lachen, spielen, grillen. … Continue reading

Posted in Prosa | Leave a comment